Einfach müde

06.06.17, 15:14:06 von come2cross
Es ist völlig normal, dass wir körperlich ermüden. Das ist ein Schutzmechanismus und er dient unserem Wohl. Nach einem guten Schlaf oder einer guten Erholungsphase können wir uns anschließend normalerweise wieder voller Tatendrang unserem Tun widmen. Es kann aber auch anders sein. Müdigkeit kann z.B. ein Symptom einer Erkrankung sein. Müdigkeit im übertragenen Sinn kann vorliegen, wenn wir wegen der vielen Erwartungen, des Alltragsgtrottes, des Leistungsdruckes müde sind, zu funktionieren. Ebenso können wir als Christen "geistlich müde" sein oder werden. Dieses Thema wird schon im Alten Testament, dort im Buch Jesaja angesprochen. Es heißt in Jesaja 40,29-31:
"Er gibt dem Müden Kraft, uind Stärke genug dem Unvermögenden. Jünglinge werden müde und matt,und junge Männer fallen hin; aber die auf den HERRNharren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, das sie vorwärtsgehen und nicht müde werden."

Download MP3 (21 MB)

Jesus lebt - er ist auferstanden ! Predigt zu Ostersonntag 16.04.2017

21.04.17, 14:43:10 von come2cross
Christen sind überzeugt, dass Jesus Christus nicht nur eine historische Person war, die am Kreuz starb. Sie sind fest überzeugt, dass Jesus Christus von den Toten auferweckt wurde, in den Himmel aufgefahren ist und dort als wahrer Gott-Mensch zur Rechten Gottes des Vaters regiert. Viele Fakten bestätigen die Auferstehung. Die Argumente der Skeptiker und Leugner der Auferstehung sind im Vergleich zu diesen Fakten schwächer. Im ersten Korinterbrief, Kapitel 15 geht der Apostel Paulus eingehend auf das Thema Auferstehung ein. Ohne Auferstehung ist der christliche Glaube hinfällig und sinnlos. Wie denken Sie darüber ?

In meiner Predigt von Ostersonntag gehe ich auf einige Fakten kurz ein.

Download MP3 (15,5 MB)

Jesus ist mitfühlend und kommuniziert dies gezielt -Predigt aus der Reihe "Charaktersache"

12.03.17, 22:09:12 von come2cross
Ausgehend vom Bibeltext aus dem Matthäus-Evangelium 9,35-38 sehen wir, wie das Mitgefühl Jesus zum Handeln bringt. Gottes Liebe tritt in Aktion und kommt leibhaftig in Jesus Christus in unsere Lebe. Seine Liebe soll uns erreichen und uns "anstecken" selbst liebende, mitfühlende Menschen zu bleiben. Liebe setzt auch uns in Akton. Wir sollen zu "Verbündeten des Mitempfindens und der Liebe" werden.

Download MP3 (11,9 MB)

Jesus weist Petrus sehr heftig zu recht - Mt 16,21-26

12.03.17, 21:18:53 von come2cross
Im Rahmen der Predigtreihe "Charaktersache" habe ich über den Bibeltext aus Matthäus 16,21-26 gesprochen. Es geht darum, dass Petrus Jesus vor Leid und Tod bewahren möchte und danach von Jesus sehr heftig zurechtgewiesen wird.

Warum ?

Aus dem Bibeltext ergeben sich sehr interessante Erkentnisse.
In meiner Predigt gehe ich darauf ein.

Stichworte: Kommunikation, Konfrontation, Erlösung, Versuchung, Klarheit, menschliche vs. göttliche Pläne, geistliche Konfrontation

Download MP3 (13,6 MB)

Erzähle seine/deine Geschichte

13.10.16, 11:26:33 von come2cross
Keine andere Person hat solch einen Einfluss auf unserer Gesellschaft, wie Jesus Christus. Unsere Zeitrechnung "anno domini" / "nach Christus" richtet sich nach ihm. Sein Leben, sein Tod und seine Auferstehung haben Bedeutung für alle Menschen. Christen glauben an ihn und folgen ihm nach. Sie leben in einer lebendigen Beziehung zu Jesus Christus. So wird seine Geschichte auch ihre Geschichte. Nach seiner Auferstehung gab Jesus Christus seinen Jüngern den Auftrag, seine Botschaft weiterzutragen. Dies gilt auch für uns heute. Wie geht es uns damit? Wie kann ich das Evangelum, die "Gute Nachricht", verständlich und angemessen weitergeben? Höre hierzu meine nachfolgende Predigt.

Download MP3 (11,5 MB)

Wer ist Jesus Christus für dich ? oder Jesus Christus - "Eckstein" oder "Stein des Anstoßes"

07.08.16, 19:37:15 von come2cross
"Das wertvollste, was wir in diesem Leben finden können ist eine lebendige Beziehung zu Gott dem Allmächtigen, unserem Schöpfer durch Jesus Christus seinen eingeborenen Sohn, wahrer Mensch und wahrer Gott zugleich.
Der größte Verlust unseres Lebens ist es, keine Beziehung zu IHM zu haben oder diese wieder zu verlieren."
Ein großartiger, dichter Bibeltext aus 1. Petrus 2,3-10 ist Ausgangspunkt dieser Predigt.
Wir dürfen zu IHM kommen (Vers3 Hoffnung für alle).Jesus Christus ist bildlich gesprochen, der für den "Hausbau" nötige Grundstein/kostbarer Eckstein. Christliches Leben und die christliche Gemeinde ist ohne Jesus Christus im Zentrum nicht denkbar. Jesus ist das Fundament und muss es immer sein. Der Text macht klar deutlich, das Jesus Christus einzigartig und unvorstellbar kostbar ist. Dies ist er auf jeden Fall für seine Nachfolger. Für andere ist er ein "Stein des Anstoßes". Wie man zu Jesus Christus steht ist eben nicht beliebig.Unser Heil entscheidet sich an unserer Haltung und Beziehung zu ihm. Die Predigt endet mit der Frage: "Wer ist Jesus Christus für dich?"

Download MP3 (13,6 MB)

Heiliger Geist - Geist der Wahrheit (Predigt zu Pfingsten 2016)

23.05.16, 20:38:34 von come2cross
Pfingsten ist ein bedeutsames christliches Fest. Heutzutage sagt es vielen Menschen in unserer Gesellschaft nichts. Die aktuelle Berichterstattung in den Medien zu Pfingsten belegte dies wieder erneut. An Pfingsten feiern wir die Ausgießung des Heiligen Geistes, der dritten Person des dreieinigen Gottes, wie es im Kapitel zwei im Buch der Apostelgeschichte berichtet ist. Jesus Christus selbst hatte das Kommen des Heiligen Geistes vorausgesagt. Jesus Christus nannte ihn den "Geist der Wahrheit". Als Christen ist uns der Heilige Geist geschenkt. In Zusammenhang mit dem vom Heiligen Geist inspirierten "Wort der Wahrheit" - der Bibel - möchte und kan der Heilige Geist uns leiten. Als "Geist der Wahrheit" ist er gekommen, um der Welt die Augen auzutun über die Sünde, über die Gerechtigkeit und das Gericht.(vgl. Johannesevangelium 16,8). In meiner Predigt gehe ich ein auf folgenden "Dreisatz":

Die Sünde ist das Problem!
Gerechtigkeit ist möglich!
Gericht ist nicht nötig !

Neugierig, dann empfehle ich nachfolgende Predigt von Pfingstsonntag, 22.05.2016

Download MP3 (15,5 MB)

Erlösung allein aus Gnade durch Glauben an Jesus Christus

03.04.16, 20:24:42 von come2cross
In der ganz frühen Kirchengeschichte kam es zu einer theologischen Auseinandersetzung zwischen sogenannten "Judenchristen" und "Heidenchristen" über die Frage, was nötig ist, um von Gott als gerechtfertigt angenommen zu werden. Die "Judenchristen" glaubten zwar an Jesus Christus verlangten aber von den Heiden, die gläugig wurden, dass sie sich beschneiden lassen sollten und auch das mosaische Gesetz einhalten sollten. Der Apostel Paulus - selbst "Judenchrist" - lehrte allerdings, dass kein Mensch aufgrund von guten Werken gerechtfertigt kan, sondern allein aus Gottes Gnade aufgrund des Glaubens an Jesus Christus. Der damalige "Streit" bildet sich im Brief von Paulus an die Galater ab. Diese entscheidende Botschaft ist auch heute aktuell. Der Galaterbrief war für den Reformator Martin Luther das bedeutendste Buch der Bibel.

Download MP3 (16,8 MB)

"Kurs finden und Kurs halten"

06.03.16, 19:53:37 von come2cross
Predigt am 06.03.2016 im Gottesdienst der Christengemeinde Mönchengladbach.
Wie sieht der Kurs deines Lebens aus? Jesus Christus machte eine herausfordernde Aussage über sich selbst, als er sagte: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater als durch mich." Johannesevangelium 14,6
Am Beispiel des jungen Mannes Timotheus werden Hinweise der Bibel aufgezeigt, auf den "richtigen" Lebenskurs zu kommen und darauf zu bleiben.

Bibeltext: 2. Tim 3,10 - 4,5 (Neues Leben Übersetzung)

Download MP3 (13,6 MB)

Ich will euch trösten

21.02.16, 21:02:48 von come2cross
Predigt zur Jahreslosung 2016 von Sonntag, 03.01.2016

Download MP3 (14,3 MB)


:: nächste Seite >>