Freunde und Feinde des Frieden

19.07.17, 20:31:52 von come2cross
Wer wünscht sich nicht tiefen, inneren Frieden, innere Ruhe, Zufriedenheit und Ausgeglichenheit. Wenn wir diesen Frieden haben, dann können wir auch leichter friedfertig und friedvoll mit anderen Menschen umgehen. Neben diesem inneren Frieden, so sagt es jedenfalls Gottes Wort, die Bibel, brauchen wir Frieden mit Gott. Durch Jesus Christus, Gottes Sohn wird uns dies in der Versöhnung mit Gott ermöglicht und angeboten. Dann fehlt nur noch der Frieden mit unserer Umwelt, unseren Mitmenschen - angenehmen, wie unangenehmen Zeitgenossen. Ein Blick in unsere Gesellschaft zeigt, das viele Bereiche nicht von Frieden geprägt sind. Es gibt Faktoren, die den Frieden begünstigen, sie nenne ich Freunde des Friedens. Es gibt aber ebenso Feinde des Friedens, da denke ich an Bitterkeit und Enttäuschungen in unserem Leben. Diese können wie eine "bittere Wurzel" aufwachsen und Schaden anrichten. Dagegen können wir - gerade wir Christen - etwas unternehmen. Das beste Mittel, dass mir einfällt ist Vergebung und Versöhnung. Sie sind und werden immer wieder möglich durch die Bindung an Jesus Christus, der kam, um unsere Schuld zu tragen, uns Vergebung anzubieten und und mit Gott zu versöhnen. "Er ist unser Friede!" heißt es in der Bibel. Mögen wir, da wo wir sind, Friedensstifter sein. Einige Gedanken teile ich in meiner hier folgenden Predigt.

Download MP3 (14 MB)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.